GOLDNER ANKER sind "im Prinzip so was aehnliches wie ein Transporterunfall auf der Enterprise, bei welchem die Gensequenzen von HEIMATGLUECK mit denen von HANS-A-PLAST durcheinandergewirbelt wurden. Schoener, ausdrucksstarker, aber gleichzeitig auch facettenreicher weiblicher Gesang, der zwischen den Polen Naivitaet, Melancholie, Zerbrechlichkeit und Aggression pendelt. Freunde von hanseatischem Jensen-Schlaupunk duerften sich mit GOLDNER ANKER streckenweise aber auch wie im heimatlichen Hafen fuehlen, und das obwohl die Dame und die Herren doch eigentlich aus Dresden kommen. Die starke Indie-Kante (Sub Pop Zeux und dergleichen) sollte vielleicht ebenfalls noch erwaehnt werden. Der Song "Kaputt" ist uebrigens definitiv ein Hit, die restlichen Tracks bieten aber ebenfalls einen sehr guten Spannungsbogen." Plastic Bomb Fanzine